Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > Service > Daten & Fakten > 2014 > Studienanf FG Ing Studienjahr 2014

2014

Studienanfängerinnen und Studienanfänger in der Fächergruppe Ingenieurwissenschaften im Studienjahr 2014

Die Daten der Studienanfängerinnen und Studienanfänger beziehen sich ausschließlich auf das 1. Fachsemester, da so auch Fachwechslerinnen und Fachwechsler mitberücksichtigt werden, wobei das betrachtete Studienjahr 2014 sich aus dem Sommersemester 2014 und dem Wintersemester 2014/2015 zusammensetzt.

  • 169.326 Studierende im 1. Fachsemester (Fächergruppe Ingenieurwissenschaften)
  • 40.885 (24,1 %) Studienanfängerinnen | 128.441 (75,9 %) Studienanfänger
  • Veränderung 2013 auf 2014: insgesamt +2,1 %  | Frauen: +3,9 % | Männer: +1,5 %

Diagramm Studienanfängerinnen und Studienanfänger Fächergruppe Ingenieurwissenschaften 1976-2014

2014 beginnen insgesamt 838.618 Studienanfängerinnen und Studienanfänger im 1. Fachsemester ein Studium in der Bundesrepublik Deutschland und damit +3,0 % (+24.168) mehr als im Jahr zuvor. Davon entfallen auf die Ingenieurwissenschaften 169.326 neue Studierende. Im Vergleich zu 1995 hat damit die Anzahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger in dieser Fächergruppe um +178,4 % (+108.499) zugenommen.

Im Studienjahr 2014 entschließen sich 40.885 Studienanfängerinnen für ein Studium in der Fächergruppe Ingenieurwissenschaften. Die absolute Zahl der Studienanfängerinnen in den Ingenieurwissenschaften stieg damit von 1995 (12.028) bis 2014 (40.885) um +28.857, was einem Anstieg von 239,9 %  entspricht.  Im Vergleich zu 2013 (39.333) erhöhte sich die Zahl der Studienanfängerinnen in den Ingenieurwissenschaften um +1.552 (+3,9 %). Bezogen auf die absoluten Zahlen der Studienanfängerinnen und Studienanfänger ist zwischen 2013 und 2014 ein Anstieg des Anteils der Studienanfängerinnen von  23,7 % auf 24,1 % zu verzeichnen. Somit nehmen 2014 sowohl von der Anzahl als auch vom Anteil her so viele Frauen wie nie zuvor ein Studium der Ingenieurwissenschaften auf.

2014 entscheidet sich über alle Studienbereiche gesehen mit 10 % erstmalig eine zweistellige Zahl von Studienanfängerinnen für ein Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaften – gegenüber 30 % der Studienanfänger.

Studienanfängerinnen und Studienanfänger Ingenieurwissenschaften Veränderungen 2014 zu 2013

Studienanfängerinnen und Studienanfänger Fächergruppe Ingenieurwissenschaften 1976-2014

Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Studienbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik

  • 62.854 Studierende im 1. Fachsemester (Studienbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik
  • 13.328 (21,2 %) Studienanfängerinnen | 49.526 (78,8 %) Studienanfänger
  • Veränderung 2013 auf 2014: insgesamt +1,6 %  | Frauen: +5,9 % | Männer: +0,5 %

Diagramm Studienanfängerinnen und Studienanfänger Studienbereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik 1976-2014

Im Studienjahr 2014 entscheiden sich 62.854 Studienanfängerinnen und Studienanfänger im 1. Fachsemester für ein Studium im Bereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik. Der Studienbereich weist damit einen Anstieg von +1,6 % (+995) auf.

Im Studienjahr 2014 beginnen +5,9 % (+746) mehr Frauen ein Studium im Bereich Maschinenbau/ Verfahrenstechnik als im Vorjahr – bei den Männern sind es +0,5 % (+249). Die Zahl der Studienanfängerinnen liegt jetzt bei 13.328, die Zahl der Studienanfänger bei 49.526. Prozentual gesehen ist der Frauenanteil damit von 2013 (20,3 %) um +0,9  Prozentpunkte auf 21,2 % angestiegen. Insgesamt hat sich die Zahl der Studienanfängerinnen im 1. Fachsemester seit 1995 mehr als verfünffacht (1995: 2.544; 2014: 13.328).

Studienanfängerinnen und Studienanfänger Studienbereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik 1976-2014

Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Studienbereich Elektrotechnik

  • 27.487 Studierende im 1. Fachsemester (Studienbereich Elektrotechnik)
  • 3.931 (14,3 %) Studienanfängerinnen | 23.556 (85,7 %) Studienanfänger
  • Veränderung 2013 auf 2014: insgesamt +0,1 %  | Frauen: +5,6 % | Männer: -0,9 %

Diagramm Studienanfängerinnen und Studienanfänger Studienbereich Elektrotechnik 1975-2013

Im Studienjahr 2014 nehmen 27.487 Studienanfängerinnen und Studienanfänger ein Studium im 1. Fachsemester im Bereich Elektrotechnik auf. Der Studienbereich verbucht damit nur einen minimalen Zuwachs von +0,1 % (+30) im Vergleich zum Vorjahr. Interessant ist die Aufschlüsselung der Zahlen nach Studienanfängerinnen und Studienanfängern: Kann bei den Studienanfängerinnen ein Plus von 233 (+5,6 %) Frauen zwischen 2013 und 2014 verzeichnet werden, so hat sich die Zahl der Studienanfänger im gleichen Zeitraum um 203 (-0,9 %) Männer verringert. Dementsprechend ist die Zahl der Studienanfängerinnen von 3.698 in 2013 auf 3.931 in 2014 gestiegen.

Prozentual ist dies eine Steigerung des Frauenanteils um 0,8 % – von 13,5 % (2013) auf 14,3 % (2014). Wenn auch auf niedrigem Niveau, so zeigen die Daten der letzten Jahre doch einen kontinuierlichen Aufwärtstrend des Frauenanteils in der Elektrotechnik: Wie schon in den Jahren zuvor entschieden sich mehr Frauen für ein Studium der Elektrotechnik und mit 14,3 % ist ihr Anteil so hoch wie nie zuvor. Seit 1995 hat sich die Zahl der Studienanfängerinnen im 1. Fachsemester insgesamt mehr als versechsfacht (1995: 568; 2014: 3.931).

Studienanfängerinnen und Studienanfänger Studienbereich Elektrotechnik 1976-2014

Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Studienbereich Bauingenieurwesen

  • 18.391 Studierende im 1. Fachsemester (Studienbereich Bauingenieurwesen)
  • 5.255 (28,6 %) Studienanfängerinnen | 13.136 (71,4 %) Studienanfänger
  • Veränderung 2013 auf 2014: insgesamt +3,0 %  | Frauen: +0,8 % | Männer: +4,0 %

Diagramm Studienanfängerinnen und Studienanfänger Studienbereich Bauingenieurwesen 1976-2014

Im Studienjahr 2014 beginnen 18.391 Studienanfängerinnen und Studienanfänger ein Studium im Bereich Bauingenieurwesen. Der Studienbereich verzeichnet mit einem Plus von 543 Studierenden im 1. Fachsemester im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um +3,0 %.

Im Studienjahr 2014 beginnen 0,8 % (+42) mehr weibliche Studierende ein Studium im Bereich Bauingenieurwesen als im Vorjahr. Bei den männlichen Studierenden ist ein Anstieg von +4,0 % (+501) zu verzeichnen. Aufgrund des diesjährigen stärkeren Anstiegs bei den Männern sinkt der Frauenanteil um -0,6 Prozentpunkte und liegt damit 2014 bei 28,6 % – etwas niedriger als 2013 (29,2 %). Trotz ihres im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunkenen Anteils hat sich die Zahl der Studienanfängerinnen im 1. Fachsemester seit 1995 insgesamt stark erhöht (1995: 2.807; 2014: 5.255).

Studienanfängerinnen und Studienanfänger Studienbereich Bauingenieurwesen 1976-2014

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü