Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Ehemals geförderte Projekte > KIM

Ehemals geförderte Projekte

Karriereverläufe hochqualifizierter weiblicher (Young) Professionals im MINT-Bereich (KIM)

Im Mittelpunkt des KIM-Projektes der Femtec.GmbH standen die vielfältigen Erfahrungen berufstätiger Femtec-Alumnae bei verschiedenen Arbeitgebern. Das Projekt initiiert den Austausch mit und zwischen diesen MINT-Fachfrauen, um erfahrungsbasierte Informationen und Einschätzungen zu Themen rund um den Berufseinstieg und Karrierewege in Wirtschaft und Wissenschaft zu erhalten. Die Projektergebnisse wurden am 10. September 2015 auf einer Fachtagung in Berlin vorgestellt und mit der Fachöffentlichkeit diskutiert.

Weiblichen Nachwuchs für die Ingenieur- und Naturwissenschaften zu gewinnen, ambitionierte Studentinnen bei der Gestaltung ihres Karrierewegs zu unterstützen und die Ein- und Aufstiegschancen hochqualifizierter MINT-Absolventinnen nachhaltig zu verbessern - das sind die Ziele der Femtec.GmbH. Im europaweit einzigartigen Femtec.Network arbeiten elf international führende Unternehmenspartner, die deutschen TU9-Universitäten sowie die ETH Zürich zusammen, um weibliche MINT-Talente zu finden und zu fördern.

Das studienbegleitende Careerbuilding-Programm der Femtec haben mittlerweile 650 weibliche MINT-Talente absolviert. Knapp 500 dieser Femtec-Alumnae sind bereits erfolgreich in den Beruf eingestiegen. Genau bei dieser Zielgruppe, die als Seismographen ihrer Generation fungieren, setzt das KIM-Projekt an.

Kern des Projektes sind Workshops mit Femtec-Alumnae und ein "Praxis-Dialog" zwischen diesen weiblichen (Young) Professionals einerseits und Arbeitgebern aus Wirtschaft und Wissenschaft andererseits. Diese werden zum einen aus den Partnerunternehmen und -universitäten der Femtec kommen, zum anderen können ausgewählte technologieorientierte Unternehmen des Mittelstands an dem "Praxis-Dialog" teilnehmen.

Das Projekt hat eine Laufzeit vom Oktober 2014 bis zum September 2015 und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, von den Partnerunternehmen im Femtec.Network und dem Femtec.Alumnae e.V. finanziert.

Kontakt

Strategische Leitung:

Dr. Helga Lukoschat

lukoschat@eaf-berlin.de

Projektleitung:

Mareike Ebach

030/314-79727 | ebach@femtec.org

Projektadministration:

Marion Zeßner

030/314-26920 | zessner@femtec.org

Femtec.GmbH

c/o Technische Universität Berlin

Straße des 17. Juni 135 | 10623 Berlin

www.femtec.org

Datei

www.femtec.org/projekt-kim

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü