Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT Life > MINT-Interviews > Technik > Kathrin

Technik

Bilderliste [H3]

Interview von Kathrin

Kathrin, 22, ist Elektronikerin für Betriebstechnik bei der E.ON Bayern AG in Unterschleißheim. In ihrer Freizeit treibt sie gerne Sport, kocht oder trifft sich mit Freundinnen und Freunden.

Kathrin, wie kamst du darauf eine Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik anzufangen?

Für Technik habe ich mich schon immer interessiert und ich bin sehr praktisch veranlagt. Um einen besseren Einblick in technische Berufe zu bekommen, habe ich auch einmal am Girls’ Day der Firma Bauer AG teilgenommen und zusätzlich ein Praktikum in einer großen Elektrofirma absolviert. Das alles hat mich darin bestärkt beruflich diesen Weg zu gehen und nach meinem Schulabschluss habe ich dann sofort die Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik begonnen.

Wie viele Frauen haben mit dir gemeinsam die Ausbildung gemacht?

Ungefähr ein Viertel der Auszubildenden waren weiblich.

Du hast deine Ausbildung mittlerweile erfolgreich abgeschlossen und bist weiterhin bei E.ON tätig. Was machst du dort genau?

Ich bin zuständig für Netzverträglichkeitsprüfungen bei E.ON Bayern AG. Solche Prüfungen sind notwendig, wen jemand Strom in das Versorgungsnetz einspeisen will – beispielsweise über eine hauseigene Photovoltaikanlage. Meine Aufgabe ist es, zu prüfen, ob ein Anschluss mit der gewünschten Einspeiseleistung am vorhandenen Netzanschluss möglich ist, oder gegebenenfalls andere Netzverknüpfungspunkte genutzt werden müssen. Zusätzlich erstelle und bearbeite ich Einspeisezusagen und Netzanschlussverträge für Photovoltaik-, Biogas- und Windkraftanlagen sowie Blockheizkraftwerke. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich, da ich viel Kontakt zu Kundinnen und Kunden habe aber auch die technische Seite nicht fehlt. Zudem lerne ich jeden Tag etwas Neues dazu.

Meinst du, es ist für eine Frau schwieriger in einem männerdominierten Berufsfeld zu arbeiten? Welche Erfahrungen hast du diesbezüglich gemacht?

Also ich hatte nie Schwierigkeiten. Aber einige Kollegen mussten sich erst daran gewöhnen, dass auch Frauen im technischen Bereich erfolgreich sein können.

Welchen Rat würdest du einer Schülerin mit auf den Weg geben, die überlegt ob sie eine Ausbildung in einem naturwissenschaftlich-technischen Fach machen soll?

Wenn sie sich für Technik begeistert, kann ich ihr nur empfehlen diesen Weg einzuschlagen. Sinnvoll ist es, ein Praktikum in diesem Bereich zu machen, dadurch bekommt man einen guten Einblick und kann im Anschluss besser einschätzen, ob es das Richtige ist.

Wie sehen deine beruflichen Zukunftspläne aus?

Ich möchte mich fortbilden, wobei ich den ersten Schritt durch die Weiterbildung zum Meister für Elektrotechnik bereits gemacht habe.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü