Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT Life > MINT-Interviews > Mathematik > Isabelle

Mathematik

Bilderliste [H3]

Interview von Isabelle

Isabelle Siepelmeyer, 24, studiert Angewandte Mathematik an der Fachhochschule Bielefeld. Nach ihrem Studium möchte sie gerne im Bereich Logistik arbeiten und eventuell ihren Master machen. In ihrer Freizeit ist Isabelle sportlich aktiv und trifft sich gerne mit Freundinnen und Freunden.

Isabelle, warum hast du dich für den Studiengang Angewandte Mathematik entschieden?

Weil dieses Studium ein reichhaltiges Fächerspektrum hat: Informatik, Wirtschaft und Physik werden als Nebenfächer angeboten und im weiteren Verlauf besteht die Möglichkeit, sich auf ein Gebiet zu spezialisieren. Zudem ist es ein tolles, praxisbezogenes Studium – ein Praktikum oder ein Auslandssemester sind fester Bestandteil.

Wie sieht dein Studienalltag aus?

Am Morgen laufen die Veranstaltungen mit einigen dazugehörigen Übungen. Am Nachmittag finden für die wichtigsten Fächer Tutorien statt, die helfen, den Stoff besser zu verstehen. Ein weiterer wichtiger Teil sind die Vor- beziehungsweise Nachbearbeitungszeiten für die einzelnen Fächer.

Hast du Zeit, neben deinem Studium zu arbeiten?

Ich bin als Tutorin im Fach „Physikalisch-technische Grundlagen” tätig. Im dritten Semester habe ich bereits die Tutorien in den Fächern „Mathematische Grundlagen“ und „Informatik“ für das erste Semester gegeben. Glücklicherweise habe ich zudem ein Stipendium beim Studienfonds Ostwestfalen-Lippe, durch den ich finanziell gefördert werde. Mein Studium wird dadurch erleichtert, da ich nicht unbedingt arbeiten muss und schon während des Studiums mit Firmen in Kontakt treten kann.

Welchen Rat würdest du einer Schülerin mit auf den Weg geben, die überlegt, ob sie Mathematik studieren soll?

Sie sollte sich einige Veranstaltungen im Bereich Mathematik im Voraus anschauen. Viele Hochschulen bieten mittlerweile Studieninteressierten die Möglichkeit, in ausgewählte Vorlesungen reinzuschnuppern. Interessantes über den Uni-Alltag lässt sich auch über den Kontakt mit Studierenden erfahren, beispielsweise über die Fachschaft oder an Tagen der offenen Tür.

Auf Mathe kannst du zählen, ...

... da sie sich vielfältig in der Wirtschaft und der Wissenschaft einsetzen lässt.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü